Kunterbunt-Geschichten der Klasse 1b

Im Winter 2018 veranstaltet der Kulturverein „Alles wird schön“ einen Literaturwettbewerb für Harburger Schülerinnen und Schüler. Passend zum Thema „Kunterbunt“ schreiben vier Schülerinnen der Klasse 1b ihre Geschichten.

Die Geschichte Kunterbunt
Es war morgens geworden. Alles war weiß. Erst war Weiß da, dann kam Gelb. Es sagte: „Hallo! Darf ich mitkommen?“ „Oh ja!“ sagte das Weiß. „Ich würde gerne dein Freund sein.“ Dann kam das Orange. Es fragte auch, ob es mitmachen kann. „Ja“, sagten das Gelb und das Weiß. Doch sie bemerkten nicht, dass das Weiß immer bunter wurde.
Dann kamen das Rot und das Grün und das Blau. Das Gelb und das Orange wollten das aber nicht und die Farben machten eine Farbenschlacht. Und langsam zog das Schwarz heran. Die Farben stritten sich. Dazu kam das Schwarz.
Da zog die Sonne heran und der Regen und der Regenbogen. Und die Farben vertragen sich und die Farben zogen bunt über den Himmel.  Carla Behrens

Die Kunterbunt-Geschichte
Es war ein kleines Mädchen. Sie wollte auf einen Apfelbaum klettern. Der Baum, der war bunt. Das Mädchen hatte ein buntes Kleid an. Auf dem Kleid waren schöne und glitzernde Regenbogen drauf. Das Land hieß Kunterbunt. Da waren die Menschen richtig bunt. Die ganze Stadt ist bunt.
Und als sie runter geklettert ist, hat sie einen Frosch gesehen. Der Frosch hatte eine bunte Krone. Und dann ist sie weggegangen. Als sie weggegangen ist, hat sie gesagt: „Wo sind meine Äpfel? Oh, die sind ja da geblieben, wo ich sie gepflückt habe.“  Anushka Naik

Kunterbuntgeschichte
Es war einmal ein kleines Mädchen, die hatte bunte Kleider und backte Regenbogenmuffins, weil ihre Freundin Lisa morgen Geburtstag hatte. Und Lia war eingeladen. Und der Geburtstag war der 11.7.2019. Lia ging jetzt ins Bett und dachte an morgen, aber dann schlief sie ein und am nächsten Tag um 10.00 Uhr ging sie zu Lisa. Lisa freute sich sehr. Die anderen Kinder waren noch nicht da und es war noch nicht alles fertig. Aber zum Glück war Lia schon da und Lia und Lisa hatten sehr viel Spaß beim Dekorieren. Und um 12.00 Uhr kamen die anderen Kinder und dann fingen sie an zu feiern. Linn Jochumsen

Kunterbunt
Wir feiern Fasching und da gibt es ganz bunte Kostüme – vor allem ich. Ich war nämlich ein bunter Schmetterling gewesen. Und ich gucke manchmal raus und da sehe ich manchmal einen kunterbunten Regenbogen. Der sieht toll aus. Und im Sommer gucke ich auch manchmal raus. Dann sehe ich manchmal kunterbunte Schmetterlinge. Das ist toll. Und ich war schon mal in der Schule und da sehe ich manchmal einen kunterbunten Regenbogen. Das ist toll. Und ich träume manchmal von ganz kunterbunten Schmetterlingen und kunterbunten Regenbögen und ganz bunten Faschingskostümen. Nikla Reuß