Skizzenbuch-Spende von Leuchtturm1917

Große Freude – Großer Dank!

Die Notizbuchmarke Leuchtturm1917 aus Geesthacht hat in der vergangenen Woche mehrere Kisten voller Skizzenbücher in Hamburg und Umgebung verschickt, so auch an die Schule Marmstof am Ernst-Bergeest-Weg. Die Bücher haben lediglich einen kleinen Mangel in der Buchbindung, weshalb sie nicht in den regulären Verkauf gegeben, sondern stattdessen gespendet wurden.

Aus der Beschäftigung mit dem Thema „Schreiben und Notizen“ haben die Menschen hinter Leuchttrum 1917 „Denken mit der Hand“ entwickelt. Dieses Leitmotiv ist auf allen Leuchttrum1917 Banderolen und  Notizbüchern zu lesen. Dahinter steht die Überzeugung, dass Schreiben mit der Hand Denken auf Papier ist. Aus Gedanken werden Worte, Sätze, Bilder. Erinnerungen werden zu Geschichten.
So lag es für Leuchtturm1917 nahe, die Skizzenbücher an diejenigen zu geben, die das Schreiben gerade lernen. Die Grundschule Marmstorf erhielt Bücher für all ihre Schülerinnen und Schüler, um die Freude am Schreiben weiter zu fördern und zu fordern.
Die Klasse 1a bedankt zusammen sich mit ihrer Klassenlehrerin Kirsten Vogel stellvertretend für die gesamte Schule und ist bereits fleißig dabei, ihre Schreibideen, in den schicken Büchern zu Papier zu bringen. So entsteht Durchblick und ein besonderer Erinnerungsschatz!