Ferienbetreuung

Sommerferien 2018

Unser Ausflug zum jumicar Hamburg

Einmal in einem richtigen Auto fahren. Und das als kleines Kind. Dieser Traum ging im Sommer für die Kleinen in Erfüllung als wir zum „jumicar“ nach Rahlstedt aufbrachen. Es wussten sehr wenige was auf sie zukam. Als wir da waren und die Kinder die Strecke sahen wurden die Augen größer.

SONY DSC

Und als dann die Autos angerollt kamen, da war die Freude kaum zu toppen. Nach einer kurzen Einführung über die Schilder und die Strecke ging es los. Die erste Fahrt! Im Auto saßen immer zwei. Grade bei der ersten Fahrt ist so ein Beifahrer schon gut, wenn man gleichzeitig aufs Gas geben, bremsen und den anderen Verkehr achten muss.

SONY DSC

Aber nach ein paar Runden gab es kaum mehr etwas fürs Verkehrsstudio  zu vermelden. Ein paar Fahrerwechsel später dann eine kleine Pause um sich stärken, oder zu schauen wie man sein Taschengeld am besten in Naturalien tauschen kann, und nochmal rein in die Cars.

SONY DSC

Dann war Schluss. Ein Eis rundete den Tag ab und die jungen Fahrkünstlerinnen und Fahrkünstler wären sicher sehr gerne noch weitergefahren. Vielleicht gibt es ja noch mal ein Wiedersehen und dann wird der Kinderführerschein erworben. Oder nur so, einfach weil es riesigen Spaß gemacht hat.

 

Unser Ausflug zum     Bildergebnis für serengeti park logo

Zum Abschluss unseres Sommerferienprogramms sind wir mit einem Reisebus zum Serengeti-Park gefahren.

Wie fast immer in diesem Sommer hatten wir wunderbares Wetter.

Als wir im Serengeti-Park ankamen, sind wir mit einer Safari-Bustour durch den Park gestartet.

Im Bus hatten wir gleich das Gefühl in Afrika zu sein, weil es sehr heiß war. Das hat unsere gute Ausflugslaune aber nicht getrübt.

Auf unserer Bustour durch den Park sind wir durch ganz viele Kontinente gereist und haben die entsprechenden Tiere und Landschaften gesehen. So sind uns zum Beispiel Giraffen, Affen, Löwen, Tiger, Nashörner, Lamas, Flusspferde und noch viele andere Tiere begegnet.

Bei den Löwen und Tigern mussten wir alle Fenster und Türen des Busses schließen, damit uns keiner gefährlich werden kann. Tatsächlich ging ein weißer Tiger gemächlich vor unserem Bus über die Straße, um dann in einem Teich zu baden.

Als die Tour durch die Tierwelt zu Ende war, sind wir erst einmal mit der Parkbahn gefahren und haben uns alles angesehen, was der Serengeti-Park noch zu bieten hat.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, sind wir zu den weiteren Attraktionen des Parks gegangen.

Wir sind Wasserbahn, Autoscooter, Achterbahn, Riesenrad und noch viele andere Fahrgeschäfte mit unseren Erziehern gefahren. Das war ein riesiger Spaß!

Zum Abschluss gab es noch für jeden ein leckereres Eis und wer wollte, kaufte sich ein Souvenir.

Anschließend ging es mit dem Reisebus zurück in die Schule. Das war ein toller Ausflug für alle Kinder und ihre Erzieher.